Kanzlei Hochstädt
Kanzlei Hochstädt

Hier finden Sie uns

Kanzlei Hochstädt

Möwenstr. 103 

26388 Wilhelmshaven

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter 

 

+49 4421 987 33 66

 

oder senden Sie uns eine mail

 

anwalt@ra-hochstaedt-whv.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten

Telefonisch sind wir erreichbar Mo. bis Do. 09.00 bis 13.00 und 14.00 bis 17.00 und Freitag von 9.00 bis 13.00.

 

Besprechungstermine nur nach telefonischer Vereinbarung - auch ausserhalb der telefonischen Erreichbarkeit möglich.

Erbrecht

Das deutsche Erbrecht ist an sich einfach aufgebaut, aber wie so oft liegt der Teufel im Detaill:

 

Grundsätzlich können und sollten Sie per Testament bestimmen, wer Ihr Vermögen erbt. Das Testament muss entweder handschriftlich verfasst und unterschrieben sein oder - wozu wir raten - notariell errichtet sein.

Das notarielle Testament bietet den Vorteil, dass der Notar Sie zum Testament umfassend beraten hat und dass zweifelsfrei feststeht, dass Sie zum Zeitpunkt der Unterschrift testierfähig waren und dass die Unterschrift auch wirklich von Ihnen stammt. Weiter erleichtert es für die Erben die Nachlassabwicklung, da es meist als Nachweis für die Erben ausreicht.

 

Grundsätzlich kann testamentarisch jeder zum Erben bestimmt werden. Der Erbe erbt den gesamten Nachlass, also sowohl Guthaben, als auch Schulden. Er sollte daher ab Kenntnis von seiner Erbenstellung schnellstmöglich ermitteln, ob womöglich mehr Schulden als Guthaben zum Nachlass gehören. Besteht der Verdacht, dass dies der Fall ist, sollte der Erbe sofort entweder das Erbe beim Nachlassgericht ausschlagen oder die Nachlassinsolvenz beantragen. Hierfür gilt eine sehr kurze Frist von 6 Wochen. 

 

Der Erbe hat weiter aus dem Erbe die Pflichtteilsberechtigten zu befriedigen. Zum Pflichtteil gelangen Sie unter dem entsprechenden Menupunkt.

 

In jedem Fall sollten Sie in erbrechtlichen Fragen anwaltliche Hilfe rechtzeitig in Anspruch nehmen, damit nicht durch zu spätes Handeln oftmals hohe finanzielle Schäden und unnötiger Streit verursacht wird.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kanzlei Hochstädt