Kanzlei Hochstädt
Kanzlei Hochstädt

Hier finden Sie uns

Kanzlei Hochstädt

Möwenstr. 103 

26388 Wilhelmshaven

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter 

 

+49 4421 987 33 66

 

oder senden Sie uns eine mail

 

anwalt@ra-hochstaedt-whv.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten

Telefonisch sind wir erreichbar Mo. bis Do. 09.00 bis 13.00 und 14.00 bis 17.00 und Freitag von 9.00 bis 13.00.

 

Besprechungstermine nur nach telefonischer Vereinbarung - auch ausserhalb der telefonischen Erreichbarkeit möglich.

Der Pflichtteil

Das Gesetz sieht vor, dass bestimmte Personengruppen nicht gänzlich enterbt werden dürfen. Hierzu gehören die Kinder und der Ehegatte.

Selbst wenn diese nicht als Erben eingesetzt und noch nicht einmal erwähnt wurden, steht ihnen als Pflichtteil die Hälfte des gesetzlichen Erbteils zu. Hierzu ein Beispiel:

Einem Ehegatten, der im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft gelebt hat, steht die Hälfte des Nachlasses gesetzlich zu. Ist ein Anderer testamentarisch als Erbe bestimmt, steht dem Ehegatten  die Hälfte seines gesetzlichen Erbteils, also ein Viertel zu.

 

Dieses Viertel berechnet sich nach dem Wert des Nachlasses im Zeitpunkt des Todes des Erblassers abzüglich der Schulden. Der Erbe muss den Pflichtteil in bar auszahlen.

 

Der Pflichtteil kann nur dann entzogen werden, wenn der Berechtigte sich schwerer Verfehlungen gegenüber dem Erblasser schuldig gemacht hat. Dazu gehört der Versuch, den Erblasser zu töten. Ein Kontaktabbruch oder Beleidigungen reichen hierzu in der Regel nicht aus.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kanzlei Hochstädt